Hotel verkaufen in 

Baden-Württemberg, Bayern oder rheinland-Pfalz

Beim Verkauf eines Hotels gibt es einige Besonderheiten die man beachten muss:

Ein Hotel zu verkaufe bedarf auch auf Seiten des Verkäufers einer gewissen Vorbereitung:

1. Man sollte sich vorher im Klaren sein, ob das Hotel nach dem Verkauf zwingend als Hotel weiter genutzt werden muss, sprich ob Sie nur dann ihr Hotel verkaufen wiollen, wenn der Käufer entweder selbst ein Hotelier ist, oder diese Immobilie weiter als Hotel betreiben oder verpachten will. 

2. Den Erfolg dokumentieren

Ein jeder Käufer, egal ob selbst Hotelier oder ein Immobilien-Anleger, will die Zahlen des Geschäftsbetriebs sehen. Hierfür genügt allerdings eine BWA der letzten 2-3 Jahre. Aber auch für uns: als Spezialist für Hotel Immobilien ist es für die Bewertung des Geschäftswerts unerlässlich die Fixkosten und auch den potentiellen Umsatz zu kennen. 

3. Grundrisse und die Historie

Es ist wichtig die Grundrisse der Gastronomie Immobilie entsprechend verfügbar zu haben damit wir sie in unsere Unterlagen einscannen und entsprechend verwenden können. Aber auch die Geschichte des Hotels ist wichtig. Ein paar Informationen zum Baujahr und Entwicklung, ebenso wie ggf. Umbauten oder Sanierungen sind für uns aber auch für den potentiellen Käufe wichtige Informationen

4. Illustration

Das Auge isst mit und das nicht nur bei den Übernachtungen oder im Restaurant, auch beim Kauf einer Immobilie. Das bedeutet das man alles weitestgehend ordentlich präsentieren sollte, gerade wenn die Bilder und Videos und auch für einen virtuellen Rundgang.

Also gibt es einiges zu tun auch für einen Verkäufer. Ein Hotel zu verkaufen ist also nicht nur allein die Sache des Maklers, sondern der erfolgreiche Verkauf einer Gastronomie Immobilie beginnt schon bei der Vorbereitung durch den Verkäufer

Sie wollen Ihre Gastronomie Immobilie oder Ihr Hotel verkaufen? 

Dann kontaktieren sie uns hier: 
Makler Gastronomie Immobilien